In der Ruhe liegt die Kraft

Zum Jahresende wird es für die meisten Menschen noch einmal richtig trubelig. Neben dem gewohnten Alltag stehen die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel vor der Tür. Nimm dir einen Moment Zeit und lass mit den passenden Rezepten Ruhe einkehren.

Achtsam Kochen und Essen

Halte inne und achte darauf, wohin deine Gedanken abschweifen, während du Zutaten auswählst und zubereitest, darauf wartest, dass dein Thermomix® klingelt, oder du bereits beim Essen sitzt. Achtsamkeit bedeutet, den Blick auf das Hier und Jetzt zu lenken, statt nur Routinen zu folgen. Wir laden dich ein, dich intensiver mit dem Essen und seiner Zubereitung auseinanderzusetzen. Keine Eile, kein Druck. Bevor du loslegst: Stell dich innerlich auf ein Ziel und den Zweck des Ganzen ein!

Bewusst kochen

Wenn du dich richtig auf's Kochen einlässt, indem du Zutaten sorgfältig auswählst, Aroment und Geschmack auf dich wirken lässt, kannst du Stress dabei abbauen und zur Ruhe kommen. Versuche ruhig und konzentriert zu sein und auf das zu achten, was um dich herum geschieht. Konzentriere dich beim Kochen auf deine Sinne – sei es das brutzelnde Geräusch beim Anbraten, der intensive Duft frischer Kräuter oder eine völlig andere Textur nach ein paar Sekunden im Turbomodus.

Tipps für achtsames Kochen

• Konzentriere dich auf jeden einzelnen Rezeptschritt, da jeder Schritt verschiedene Sinne anspricht.
• Wenn du ein Rezept gewählt hast, das viel Zeit in Anspruch nimmt: Konzentriere dich während des gesamten Kochvorgangs auf alle fünf Sinne.
• Wenn du ein Rezept mit viel Kochzeit gewählt hast: Lehne dich zurück und konzentriere dich auf die ständig wechselnden Gerüche und Geräusche in deiner Küche, während der Thermomix® für dich kocht.
• Lasse deiner Kreativität freien Lauf und bereite etwas zu, das du noch nie zuvor versucht hast zu kochen! Du kannst sogar versuchen, dein eigenes Rezept zu kreieren – mit Meine Kreationen.

Rezepte ohne Stress

Mehr sehen

Achtsam essen

Beim achtsamen Essen geht es darum, bewusst wahrzunehmen was du isst – und die volle Aufmerksamkeit auf Geist und Körper zu richten. Das Erscheinungsbild, die Beschaffenheit, der Geschmack und das Aroma der Zutaten sollten im Mittelpunkt stehen, ebenso wie die Reaktionen und Emotionen, die diese hervorrufen.

5 Tipps für den Einstieg in achtsames Essen:

  • Meide beim Kochen und Essen Ablenkungen durch Fernsehen oder andere elektronische Geräte.
  • Atme und iss langsam, kaue gut und konzentriere dich auf den Geschmack, die Textur und das Aroma aller Zutaten.
  • Zu Essenszeiten gilt es, eine Pause einzulegen und sich an den Tisch zu setzen, um das Essen zu genießen.
  • Lege nach jedem Bissen die Gabel nieder, damit du dich auf die Aromen, die Textur, den Geschmack und sogar auf die jeweiligen Geräusche deines Essens konzentrieren kannst.
  • Achte auf die Signale deines Körpers. Hunger zu verspüren, ist ebenso wichtig, wie zu wissen, wann du satt bist!

Mit allen Sinnen genießen

Du bist, was Du isst!

Viele Menschen verbinden diesen Spruch mit der körperlichen Gesundheit, aber wusstest du, dass die Lebensmittel, die du isst, auch dein geistiges Wohlbefinden beeinflussen? Achte darauf, dass du immer reichlich Zutaten zu dir nimmst, die deinen Körper mit Nährstoffen, Antioxidantien, gesunden Fetten, Ballaststoffen und vielem mehr versorgen!

Das schmeckt nach Geborgenheit

Mehr sehen

Modi für deine kreative Küche

Lass dich überraschen, wie einfach du kulinarische Techniken wie Sous-vide, Slow cooking, Fermentieren, Zucker karamellisieren und viele andere einsetzen kannst. Entdecke neue Möglichkeiten, deine Mahlzeiten abwechslungsreich mit verschiedenen Texturen und Aromen zu gestalten: Karamell für Eis, perfekte Saucen zu Fleisch, Angebratenes für einen Eintopf…die Möglichkeiten sind endlos.

Entdecke die Modi des Thermomix® TM6

Mehr sehen