Frische Smoothies einfach gemacht mit Thermomix®

Spätestens im Februar liegt die dunkle Winterzeit hinter dir und die Tage werden wieder länger und heller. Genau die richtige Zeit also, um mit Smoothies fit und gesund in den Frühling zu starten. Richtig gemixt, versorgen dich die fruchtigen Trinkwunder wichtigen Vitaminen und Nährstoffen – und sind mit Thermomix® im Handumdrehen fertig! Ob Detox-Smoothie oder andere Smoothie-Rezepte auf Cookidoo®: Dein Lieblings-Smoothie ist in kürzester Zeit fertig.

Gesunde Power-Smoothies

Smoothies müssen nicht aus vielen Zutaten bestehen. Ein paar gesunde Basics reichen vollkommen. Wenn du Zucker vermeiden willst, sind grüne Smoothies ideal, denn fruchtige Smoothies enthalten Fruchtzucker – je nach Sorte sogar reichlich. Die flüssige Basis grüner Smoothies kann aus Wasser, Kokosnusswasser, Nussmilch, grünem Tee oder Kombucha bestehen. Dazu dann Grünzeug nach Belieben, zum Beispiel Grünkohl, Spinat, Mangold, Petersilie oder Minze. Grünes Blattgemüse fördert übrigens die Verdauung – ist das gewünscht, reichere den Smoothie zusätzlich damit an. Für dezente Süße einfach ein wenig Obst hinzufügen.

Für fruchtige Smoothies gilt: Pro Portion ist eine Tasse – gefüllt mit Obststücken nach Wahl – ein gutes Mengenmaß. Hanf, Chiasamen oder Leinsamen sind in Kombination mit Bananen, Äpfeln, Beeren oder anderen Lieblingsfrüchten eine reichhaltige Quelle für Vitamine und Mineralien. Gewürze wie Kurkuma, Ingwer und Zimt runden Smoothies nicht nur geschmacklich ab. Sie besitzen auch unterschiedliche positive Eigenschaften. So kann Ingwer den Kreislauf unterstützen, während Zimt und Kurkuma entzündungshemmend wirken. Schön kühl und erfrischend schmeckt der Smoothie, wenn du zum Schluss Eis hinzufügst.

Möchtest du es so einfach wie möglich halten, findest du auf Cookidoo® simple Rezepte für Smoothies – sowohl mit einfachen Basiszutaten wie Bananen, Ananas und Melonen als auch für grüne Smoothies. Spannend sind einfache Kombinationen mit Schärfe und Fruchtsüße. Ein Beispiel gefällig? Exotischer Smoothie mit Chili - superlecker! Auch mit Datteln und Kokosnuss kannst du Smoothies dezent süßen.

In Smoothies mit frischem Obst und Gemüse steckt die volle Power, weil sie im Unterschied zu gepressten Säften alle Fruchtfasern komplett enthalten. Du kannst den Smoothie auch mit Proteinen anreichern, indem du Joghurt, Quark, Buttermilch oder Nüsse hinzufügst.

Jeden Tag einen Smoothie

Frisches Obst und Gemüse für deine Smoothies sollten am besten immer auf deiner Einkaufsliste stehen – alle anderen Zutaten gehören in den Vorratsschrank. Am einfachsten klappt die Planung, wenn du auf Cookidoo® nach leckeren Smoothie-Rezepten suchst und deine Lieblingsrezepte zur Planung in „Meine Woche“ überträgst. Um für alle Fälle gerüstet zu sein, kannst du dir einen Vorrat aus tiefgefrorenen Früchten anlegen. Dazu die Früchte klein schneiden und portionsweise in Gefrierbeutel füllen – so lassen sie sich direkt gefroren im Thermomix® zu einem kühlen Smoothie verarbeiten. Ananas und Kiwi sollten nicht mit Milchprodukten kombinieren, da die Obstenzyme dazu führen, dass der Smoothie bitter wird.

In 5 Schritten zum perfekten Smoothie

Starte fit in den Tag mit diesen gesunden Smoothies

Mehr sehen